Rechte Propaganda: Zuerst

KillDie Zeitschrift „Nation&Europa“ wird im Dezember zum Monatsmagazin „Zuerst“. Dies ist die Folge aus einem Besitzerwechsel und der Strategie der neuen Rechten, an vorhandene rassistische Diskurse in der Mitte der Gesellschaft anzuschließen. „Zuerst“ will im Gegensatz zum Vorgängerorgan im Zeitschriften- und im Bahnhofsbuchhandel erhältlich sein, um einem breiteren Publikum Zugang zu rechten Ideologien zu gewährleisten. Wir hoffen, dass der Einzelhandel unserer Stadt menschenverachtenden Inhalten kein weiteres Forum bietet und werden Läden wie etwa die Coburger Bahnhofsbuchhandlung weiter im Blick behalten. Dort ist beispielsweise bereits die NS- und Kriegsverherrlichende „Deutsche Militär-Zeitschrift“ sowie die antisemitische und ultranationalistische „National Zeitung“ erhältlich.

Wir rufen dazu auf, bei Sichtung derartiger Propaganda bei VerkäuferInnen oder Geschäftsleitung zu protestieren. Bei manchen Unternehmen ist es offensichtlich leider nötig, aufgrund mangelndem Verantwortungsbewusstsein motivierend auf deren Geschäftssinn einzuwirken.

Mehr über „Zuerst“ und Co:
http://de.indymedia.org/2009/12/268189.shtml